Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Jesus Freaks
   Der Drahtzieher

http://myblog.de/bastioerter

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
das hier:

________________________________________________________________________

 

ist der schlussstrich.

er steht als symbol für das gejammer, das ich mir hier abgehalten habe. das ist auch der grund dafür, dass ich meine gewandten rhetorischen geflechte seit längerem nicht mehr in die digitale welt des internets warf.

ich habe lange überlegt, ob ich den blog gänzlich seinem ende überlasse, oder ob es 'fortsetzung' gibt. und hier ist sie. die neueröffnung meines blogs. von nun an werde ich mich anderen themen zuwenden, aber ihr werdet sehen.

25.3.07 11:56


so denn!

ab sofort wird mein blog ein neues gesicht bekommen. weg von der tristesse, die ich in meinem leben vorfand und meinen lesern mehr oder weniger ungefiltert zum fraß vorwarf. es heißt nicht, dass mein leben einen one-eighty hingelegt hat und jetzt alles paletti ist, sondern dass ich erstmal selbst mit meinem leben klar kommen möchte, bevor ich die ganze leserschaft damit zumülle.

ich habe in meiner zeit bei tnt meinen gott wiedergefunden. er war nie weg, aber ich habe ihm den rücken zugewendet. das ist mir in den letzten wochen, bzw. monaten bewusst geworden. jetzt habe ich mich ihm wieder zugewandt und bin ihm näher als je zuvor. ich merke, wie sein geist in mir wirkt. in der tat ist eine veränderung meiner persönlichkeit in gewissen charakterlichen zügen zu bemerken. es ist sein werk.

ich habe mich einem hauskreis, den jesus-freaks in burbach angeschlossen. eine sehr erfrischende gemeinschaft junger chaoten. und ich denke, dass ich dort in gemeinschaft mit den anderen noch viel spaß haben werde.

auch sonst hat sich ein bisschen was geändert in meinem leben. ich weiß nicht genau warum, aber ich komme im moment recht gut mit meinen eltern zurecht. vielleicht ist das auch gottes werk. zum anderen läuft es mittlerweile richtig gut bei tnt. meine tour habe ich mittlerweile drauf und konnte meine tagesstunden um durchschnittlich anderthalb stunden reduzieren. das ist einiges. letzten freitag war ich sogar schon um 16:05h wieder beim depot. wenn man bedenkt, dass ich ein 16h gebiet habe, die leute dort also bis 16h eine abholung anmelden können wirklich nicht schlecht. die fahrer sprechen dabei von der "erziehung der kunden". ich habe sie jetzt auch schon so weit, dass sie ab ca. 14:45h nicht mehr anmelden. dann habe ich also genug zeit, um die vorliegenden anmeldungen abzuarbeiten und mich dann auf dein heimflug zu machen.

neulich ist was relativ lustiges passiert. ich fuhr durch hermesdorf. dort gibt es einen bereich im ortskern, der von 7h bis 16:30h eine höchstgeschwindigkeit von 30 kmh erlaubt. um 16:15h fuhr ich also durch diesen bereich, war ein bisschen in gedanken... wie ich so fuhr fiel mir ein silberner renault partner am rechten straßenrand auf. ich dachte so bei mir "hey, der sieht ja genauso aus, wie das blitzer-auto...". kaum war der hall dieses gedankens in meinem kopf verklungen wurde mein sichtfeld von einem roten blitz erfüllt. mein nächster gedanke war dann "prima". ich hatte so ca. 45 - 50 kmh. recherchen im internet haben aber ergeben, dass das nur eine geldstrafe von 25 - 35€ nach sich ziehen wird. punkte und damit maßnahmen wie nachschulung werden erst bei geschwindigkeiten ab 26kmh über dem tempolimit fällig. also nochmal glück gehabt.

das war ein lehrreicher tag. ich bin jetzt zu dem schluss gekommen, dass ich in meiner zeit als fahrer bei tnt auf keinen fall meinen führerschein verheizen werde. dann müssen die leute eben ein paar minuten länger auf ihre sendungen warten.

außerdem bin ich nicht mehr bereit die polizei mit weiteren spendengeldern aus meiner tasche zu finanzieren. immerhin habe ich jetzt schon 10€ bezahlt, weil mein bus so stark qualmte, als der turbo kaputt war, dann 20€ als ich beim zurücksetzen an der tankstelle die beifahrertür eines mercedes gefaltet habe und jetzt nochmal geschätzte 35€ für die geschwindigkeitsübertretung. das macht nämlich summa summarum 65€. jetzt reichts. oder um es mit den worten von meinem persönlichen vorbild werner (aus werner - gekotzt wird später) zu sagen: "halt stop! verrat! macht dieser wegelagerei eine ende! die wollen mich an die staatskasse bitten, das lass ich mir nich länger bieten nich! es muss ein exempel statuiert werden!" und so werde ich tun. dann doch lieber stvo-konform und dafür die brieftasche geschont.

mal abgesehen davon habe ich neulich mal 7,50€ in eine neue wasserpfeife investiert. die zweite hälfte des kaufpreises hat daniel übernommen. ziemlich günstig, ne? tja, solche schnäppchen kann man auch nur dann machen, wenn daniels freundin ihre pfeife verkaufen möchte.

ein weiteres hobby von mir habe ich übers wochenende nochmal aufgegriffen. basti, der jobvermittler. nach meinen erfolgreichen anfängen in dieser branche - ich will mich ja nicht rühmen, aber ohne mich hätte der benni weder zwei jahre lang einen aushilfsjob gehabt, noch eine lehrstelle - habe ich jetzt wieder zugeschlagen. nachdem ich letzte woche samstag zum erstenmal bei den jesus freaks in burbach auftauchte, habe ich mich mal im interet umgeschaut und nach eben dieser gruppierung gesucht. und ich habe dort einen blog gefunden (siehe links bei den links). in dieser gruppe ist auch doktor schnaggels tätig. siehe "der drahtzieher" (auch links bei den links). einer seiner blogeinträge rief seine leserschaft dazu auf, ihm hinweise auf freie jobs zu geben. mit dem hintergedanken, dass mein chef noch eine tour zu besetzen hat, weil er selbst nicht mehr fahren will, nahm ich also kontakt auf und vermittelte. das ende der geschichte sieht so aus, dass der herr doktor am montag bei mir mitfahren wird, um der ganzen sache anschaulich zu werden. ich denke das wird eine prima sache, wenn man einen bruder im herrn als arbeitskollegen hat. was da unter den fahrern sonst so alles abgeht will ich gar nicht wissen, aber ich sage mal manchmal kommt tnt mir vor wie eine soziale auffangstation für im leben gescheiterte menschen.

vielleicht hat gott mich ja zu den jesus freaks geführt und danach durch die verzweigtheit der vernetzten blogs, um dem doktor zu helfen. wer weiß? die wege des herrn sind unergründlich...

 

25.3.07 12:38


ach du liebe scheiße...

als ich eben mal so unbedarft in die statistik meines blogs schaute, fiel ich zunächst vom stuhl. als ich mich wieder berappelt hatte und einen weiteren blick riskierte, stellte ich mit einer mischung aus erstaunen und freude fest, dass sich heute 52 (in worten: zweiundfünfzig) [verschiedene!] besucher in meinem digitalen wortgeflecht verfangen haben.

ein dank an meine leser!

25.3.07 22:18


besuch

hatte ich heute in meinem büsschen.

seine lordschaft prof. dr. med. schnaggels beehrte mich mit seiner anwesenheit. obschon er durch eine durch schlafmangel gezeichnete nacht etwas desorientiert war haben wir uns teilweise ganz brauchbar unterhalten.

temporär hatte ich ja den eindruck, dass er von der ganzen sache nicht so überzeugt war, aber auf grund des gespräches welches sich am abend zwischen ihm und meinem chef abspielte wurde ich eines besseren belehrt. ich muss ja sagen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass die ganze konstellation an umständen, die zu dieser gesamtsituation geführt haben, aus einem konstrukt entstanden ist, das von der breiten masse "zufall" genannt wird. nein, nein. da ist ganz klar die führung des herrn zu erkennen.

also, geschwister im herrn, lobet ihn wo ihr nur könnt.

26.3.07 21:24


deutlicher konVerSativer

heute war kollege schnaggels besser drauf. zwar immer noch offensichtlich müde (er ist ein paar mal zwischendurch eingeschlafen), aber wir haben uns deutlich mehr unterhalten. außerdem hat er heute die gesamte zettelwirtschaft übernommen. das hat außergewöhnlich gut geklappt. ein dickes lob an dieser stelle! ich habe ne halbe woche gebraucht, bis ich den ganzen kram gerafft hatte, und unser doktor macht das an einem tag.

morgen muss er sich dann beweisen, weil er mit dem chef persönlich fährt. ich denke mal, dass er es hinbekommt. die formalitäten beherrscht er jetzt jedenfalls (kein wunder bei dieser schule ^^).

trotzdem hatten wir heute wirklich viel zu tun. noch eine abholung auf der nachbartour. um sieben war ich erst zuhause. da kann man nichts machen. vielleicht läufts morgen besser. das anlernen während der fahrt nimmt ja auch immer ein wenig zeit in anspruch, was ab morgen wieder wegfällt.

im großen und ganzen kann ich sagen, dass es seine vor- und nachteile hat zu zweit zu fahren.

soviel.

27.3.07 20:00


lonesome rider

habe ich heute wieder gemimt.

heute hatte schaggi seine feuerprobe. eigentlich sollte er heute zusammen mim chef fahren, aber der hat heute morgen kurzer hand entschieden, dass schnaggi allein fährt. scheint ein harter tag gewesen zu sein. vielleicht taucht ja bald was in seinem blog auf über seinen ersten tag.

tja, ich war heute wieder allein in meinem bus. war eigentlich keine große umgewöhnung. aber ich hatte heute viel zu tun. mannopeter. 44 adressen. normal wären zwischen 30 und 35. zwar ne menge holz, aber trotzdem kam ich überraschend gut durch. um 16:55h stand ich wieder in burbach am hof und um 17:30h hatte ich dann feierabend. gerade als ich abgeholt wurde, kam schnaggi um die ecke. ich fuhr dann gegen viertel nach sieben nochmal zum depot und konnte mich so noch ein paar minuten lang informieren wie es dem neuling so erging. hörte sich ziemlich chaotisch und anstrengend an. ein ganz normaler erster tag also. wenn ihr ein bisschen in meinem blog stöbert könnt ihr einige einträge finden, in denen ich meine ersten tage beschreibe. aber der doktor wird das packen.

jo, sonst gibts eigentlich nix neues bei mir. heute war tchibo tag, das bedeutet, dass morgen wieder ruhig wird. (erfahrungsgemäß sind auf meiner tour diens- und donnerstage die entspanntesten). und dann ist ja auch schon fast wochenende. obwohl ich eigentlich schon heute reif fürs wochenende wäre. oder nen zwei wochen urlaub^^. ich sollte 'schlafen' wieder mehr in meinen tag (bzw. meine nacht) einbauen. nach drei nächten mit weniger als 6 stunden wirds so langsam anstrengend. außerdem glaube ich nicht, dass bei meinem job mit sekundenschlaf zu spaßen ist, daher habe ich meine pläne für heute abend über den haufen geschmissen, um dem holden schlaf willen.

nun ja, jetzt noch ein bisschen entspannen und dann ins bettchen,

soviel für heute

28.3.07 20:27





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung